sddefault
08 Okt 2020

Wenn biblische Geschichten schockieren (sexueller Missbrauch)

Manche biblische Geschichten eignen sich nicht für Jugendliche unter 18 Jahren, so z.B. die Geschichte von der Vergewaltigung von Tamar (2. Samuel 13,1-22) durch ihren Halbbruder. Man fragt sich, was diese Geschichte in der Bibel verloren hat: Gott kommt darin nie vor und scheint einfach zu schweigen, der Vater hört zwar von der Sache, aber spricht sie nicht an, und der eigene Bruder rät seiner Schwester, die ganze Sache nicht so zu Herzen zu nehmen. Aber genau das ist die Erfahrung von vielen: Gott schweigt und greift nicht ein, Menschen schauen weg oder meinen lediglich, die Sache sei ja nur halb so schlimm. Geschichten wie die der Tamar fordern uns heraus, unsere Stimme für diejenigen zu erheben, für die sonst niemand die Stimme erhebt, die Gegenwart Gottes für diejenigen zu sein, die sich von Gott verlassen fühlen.

Bisher wurden noch keine Kommentare erfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.